Montag10–20 Uhr
Dienstag10–20 Uhr
Mittwoch10–20 Uhr
Donnerstag10–20 Uhr
Freitag10–20 Uhr
Samstag10–20 Uhr
Heute geöffnet: 10–20 Uhr

A gift for always being there.

Schönes zum Muttertag: Der 10. Mai ist eine gute Gelegenheit, um ganz bewusst Danke zu sagen – vor allem in diesen Tagen, wo Nähe so weit weg scheint. Geschenkideen für eine symbolische Umarmung finden Sie jetzt in unserer Beauty-Welt im Erdgeschoss.

VALMONT

Die Schweizer Beauty-Marke lanciert zwei limitierte Skin Care-Sets zum Muttertag: Hydra3 Loves you umfasst Serum, Creme, Augengel und Creme-Maske, die extra viel Feuchtigkeit spenden. Der Sofort-Effekt strafft die Haut und macht sie elastischer. Auch Trockenheitsfältchen werden geglättet.

Die Skin Care des Prime 24 Hour Loves You Set zeichnet sich durch eine leichte Textur und Anti-Aging-Effekt aus. Serum, Creme und Augencreme spenden Feuchtigkeit und versorgen die Haut mit Wirkstoffen gegen Hautalterung. Die Creme-Maske Prime Renewing Pack – die auch im Set erhältlich ist – gehört zu den beliebtesten Produkten von Valmont.

NARS

Für einen Teint wie von der Sonne geküsst ist die Bronzing Kollektion von Nars ideal. Die Kult-Produkte verleihen der Haut eine sanfte Wärme und strahlenden Glow. Zum Frühlingsanfang wird die Kollektion mit neuen Produkten und Farbtönen erweitert.

Neu formuliert wurde etwa der beliebte Matte Bronzing Powder, der für einen natürlichen, zart gebräunten Glow sorgt. Für stärkere Kontraste eignet sich der Bronzer auch für Contouring. Die neue Formel ist mit pflanzlichen Ölen und Extrakten angereichert, die die Haut vor dem Austrocknen schützen und geschmeidig machen.

Für einen frischen Look sorgt auch der neue Oil-infused Lip Tint, der die Lippen in ein schimmerndes Bronze oder transparentes Mauve taucht. Gleichzeitig werden die Lippen weich gepflegt – Himbeersamenöl versorgt die Haut mit Nährstoffen, Granatapfelextrakt wirkt antioxidativ und feuchtigkeitsspendend.

DIPTYQUE

Beauty mit allen Sinnen wird bei Diptyque großgeschrieben. Darum verbindet die Pflegelinie L’Art du Soin Wirksamkeit und Duft. Die Texturen verwandeln sich während der Anwendung auf der Haut und nutzen das Beste aus der Natur.

Zur neuen Frühjahrs-Lancierung Beauty Cabinet gehören die Seifen im Glas-Flakon zum Nachfüllen, die nach Lavendel oder Rosmarin duften – und auch optisch das Bad verschönern. Die Seife mit Peeling-Effekt erfrischt und klärt. Dafür sorgen gemahlene Olivenkerne, die die Haut glatt und weich hinterlassen.

Ebenfalls neu im Beauty Cabinet von Diptyque ist die Body Lotion Lait Doux, die zart nach Jasmin, Ylang-Ylang und Bienenwachs duftet. Jasmin beruhigt die Haut und versorgt sie mit Feuchtigkeit – für ein weiches Hautgefühl. Die cremige Textur wird auf der Haut zu einer flüssigen Lotion, die schnell einzieht.

SISLEY

Für einen strahlenden Blick ist die neue Augencreme Fluide Contour des Yeux à la Rose Noire von Sisley geeignet, denn sie glättet, vitalisiert und hellt die Augenpartie auf. Die roséfarbene Textur verwandelt sich auf der Haut in ein frisches Gel. Der Applikator aus Keramik kühlt und verringert Augenschatten und puffy Eyes. Mairosenwasser verleiht der Pflege seinen dezenten Duft.

GUERLAIN

Der Lippenstift Rouge G von Guerlain verbindet Farbe mit der Pflege eines Lipbalms. Die Farbtöne – sie reichen von Nude bis Koralle – unterstreichen alle Hauttöne. Ergänzend zum Lippenstift lässt sich ein Case auswählen. Auch der Duft Muguet (Maiglöckchen) im limitierten Flakon eignet sich als Geschenk zum Muttertag – die Frühlingsblume gilt als Glücksbringer. Für das florale Parfum treffen Maiglöckchen und Flieder auf Rose und Jasmin.

AESOP

Holznoten treffen auf florale Akkorde, Zitrusfrüchte auf Rose: Der Duft Rōzu von Aesop steckt voller olfaktorischer Widersprüche. Das Eau de Parfum entstand zu Ehren der Architektin und Möbeldesignerin Charlotte Perriand, die im 20. Jahrhundert nach funktionalem Design strebte und außergewöhnliche Werke, auch beeinflusst von ihrer Zeit in Japan, schuf.

Der Parfumeur Barnabé Fillion hat sich von Leben und Werk der Französin inspirieren lassen: Er verbrachte Zeit in ihrem Pariser Loft und reiste mit ihrer Tochter und ihrem Mann nach Japan. Seine Eindrücke spiegeln sich in dem facettenreichen Duft wider, dessen Verpackung ein Bild aus Perriands Fotoarchiv ziert.